Zurück in Deutschland

ZURÜCK IN DEUTSCHLAND

Weil viele in den letzten Tagen nachfragten und ich auch immer wieder Nachrichten bekomme: Ja – wir sind zurück in Deutschland!

Ich muss zugeben, dass ich in der zweiten Woche – nach meinem kleinen Unfall – keine Lust mehr hatte, den Blog zu schreiben oder Fotos hochzuladen. Grund war eben unter anderem mein Roller-Crash.
Ich habe dahinten vor allem die Rippe gemerkt – und wieeeee. Die tat sch*eineweh. Zum Glück hatte ich genug Ibus mit, sodass ich mich damit „über Wasser halten konnte“.
Zuhause hab ich kaum jemandem was gesagt – und auch Lena gegenüber nicht wirklich. (Sorry Lena an dieser Stelle 😉 ) Grund war, dass ich nicht wollte, dass sich jemand Sorgen macht- und wie immer: Saskia das selber schon irgendwie schafft… Dickkopf eben. Und ja – Ru

cksack-tragen usw. mit kaputter Rippe ist übrigens Mist.
Dort, wo wir waren, gibts nicht wirklich eine gescheite ärztliche Versorgung, sodass ich wirklich froh war, als wir schon mal wieder zurück in Bangkok waren. Da gingen dann auch so langsam die Ibus zuende – aber der Rückflug nahte dann ja auch.
Von Frankfurt aus ging es nach Hause – und zuhause erst am nächsten Tag zum Hausarzt. Nachdem ich da etwas länger gewartet hatte, schilderte ich ihm, was passiert war. Er schaute sich nur meinen Fuss und die Rippe an und meinte „Das geht jetzt direkt weiter ins Krankenhaus.“ Gut. Kein Bock. Aber innerlich hatte ich ehrlich gesagt schon fast damit gerechnet. Da dann das gesamte Prozedere mit Röntgen, Ultraschall usw. Ende vom Lied: Rippe kaputt und Fuß kaputt 😉

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.